Diese Webseite verwendet Cookies. Mit dem Weitersurfen akzeptierst du die Verwendung dieser Cookies. Weitere Infos dazu findest im Datenschutz.

Icon
Icon

Finanziamento partecipazione Mondiali 2021 a Uppsala-Svezia

*Deutsch siehe unten*

  

Per la prima volta dal 2010, la nazionale italiana femminile senior parteciperà ai mondiali che si teranno a Uppsala, Svezia dal 27 Novembre al 5 Dicembre 2021.

La partecipazione al mondiale comporta un costo di circa 33'000 Franchi, il che significa più di 1'000 Euro a testa. Cifra che in Italia equivale a quasi un mese di stipendio. Essendo le giocatrici quasi tutte studentesse, i costi ricadono sulle famiglie. La Squadra è composta da un 50% di giocatrici U19 (16-18 anni), una parte di senior (18-22 anni) di cui anche 5 giocatrici Italo-Svizzere che abitano e giocano in Svizzera.

L'Unihockey in Italia è ancora in fase di espansione e crescita. È una realtà ancora sconosciuta alla maggior parte della popolazione. Stiamo lavorando per poter accedere al CONI (comitato olimpico nazionale italiano) il che ci consentirebbe di poter avere un Budget minimo per poter finanziare le attività sportive su suolo Italiano e Internazionale.

Al momento è tutto autofinanziato, quindi ogni campo di allenamento o evento internazionale, materiale da gioco e personale viene pagato dalle Atlete.

Per questo motivo abbiamo bisogno del vostro aiuto. Grazie mille per ogni contributo! 

  

«Come Head Coach ho molto a cuore la situazione delle ragazze e faccio il possibile per poterle sostenere in maniera tale di consentire la pratica dello sport che amano a prezzi il più abbordabili possibile. Quest'anno ho pagato personalmente una buona parte dei costi dei vari campi di allenamento a cui abbiamo partecipato, acquistato materiale per gli allenamenti (palline, conetti, magliette da riscaldamento ecc).

Vorrei poter aiutare ora a coprire una parte dei costi del Mondiale in maniera tale di ridurre la quota di partecipazione personale a circa 500 Euro, prezzo più abbordabile per tutte le famiglie coinvolte.»

- Simone Baratin (Head Coach Nazionale Italiana Femminile Unihockey & Zug United Uomini A/Donne)

-------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

 

Zum ersten Mal seit 2010 wird die italienische A-Nationalmannschaft der Frauen an der Weltmeisterschaft teilnehmen, die vom 27. November bis 5. Dezember 2021 in Uppsala (Schweden) stattfindet.

Die Teilnahme an der Weltmeisterschaft kostet rund 33'000 Franken, also mehr als 1'000 Euro pro Person. In Italien entspricht dies fast einem Monatsgehalt. Da die Spielerinnen fast alle Studentinnen sind, werden die Kosten von ihren Familien getragen. Das Team besteht zu 50 % aus U19-Spielerinnen (16-18 Jahre alt) und zu einem Teil aus Seniorinnen (18-22 Jahre alt), darunter 5 italienisch-schweizerische Spielerinnen, die in der Schweiz leben und spielen.

Unihockey in Italien befindet sich noch im Aufbau und im Wachstum. Für die Mehrheit der Bevölkerung ist es noch unbekannt. Wir arbeiten daran, Zugang zum CONI (Nationales Olympisches Komitee Italiens) zu erhalten, was es uns ermöglichen würde, über ein Mindestbudget zu verfügen, um sportliche Aktivitäten auf italienischem und internationalem Boden finanzieren zu können.

Im Moment ist alles selbstfinanziert, d. h. jedes Trainingslager oder internationale Ereignis, Spielmaterial und Personal wird von den Athletinnen bezahlt.

Aus diesem Grund sind wir auf Eure Hilfe angewiesen. Herzlichen Dank für jeden Beitrag! 

    

«Als Cheftrainer liegt mir die Situation der Mädchen sehr am Herzen und ich tue alles, was ich kann, um sie so zu unterstützen, dass sie den Sport, den sie lieben, zu einem möglichst günstigen Preis ausüben können. In diesem Jahr habe ich einen großen Teil der Kosten für die verschiedenen Trainingslager, an denen wir teilgenommen haben, persönlich übernommen und Trainingsmaterial (Bälle, Kegel, Aufwärmshirts usw.) gekauft.

Ich möchte nun helfen, einen Teil der Kosten für die Weltmeisterschaft zu übernehmen, damit die persönliche Teilnahmegebühr auf etwa 500 Euro gesenkt werden kann, was für alle beteiligten Familien erschwinglicher ist.»

- Simone Baratin (Cheftrainer Italienische Frauen-Unihockey-Nationalmannschaft & Zug United Herren A/Frauen)

Diese Projekte könnten dir auch gefallen!

Kein Projekte vorhanden.