Diese Webseite verwendet Cookies. Mit dem Weitersurfen akzeptierst du die Verwendung dieser Cookies. Weitere Infos dazu findest im Datenschutz.

Wir benötigen neue Anlaufspuren um wieder optimale Trainingsbedingungen zu bieten!

Neue Spuren für eine erfolgreiche Zukunft!

Liebe UnterstützerInnen, Liebe Skisprungfreunde

Skispringen hat in der Schweiz und vor allem in Einsiedeln eine sehr lange und erfolgreiche Tradition. Seit 1912 wird in Einsiedeln Skisprung betrieben.

***

Die Schanzen in Einsiedeln wurden 2005 eröffnet und seither bieten sie für die kleinsten und jüngsten Skispringern bis hin zu den Weltcup-Athleten eine ideale Trainingsstätte. Dank diesen konnten bereits viele junge Athleten sich vorbereiten und weiterentwickeln. Einige davon konnten später grosse Erfolge feiern.
Wie zum Beispiel Andreas Küttel (Weltmeister), Simon Ammann (Doppel-Doppel-Olympiasieger und Weltmeister), Killian Peier (WM-Bronze). Diese Trainingsmöglichkeit für die zukünftigen Erfolge der Athleten müssen unbedingt beibehalten. Ohne diese Möglichkeit fehlt das Notwendigste überhaupt.

***

Die Anlaufspuren der drei grössten Schanzen sind über die Jahre, durch die vielen Trainings, sehr stark heruntergekommen und müssen dringend ersetzt werden. Diese sind für den Skisprung Nachwuchs von essenzieller Bedeutung. 

Die aktiven Springer von Einsiedeln setzen sich für einen Erhalt der Schanzen ein. Die Erneuerung der Spuren hat oberste Priorität. Mit der Rekonstruktion werden in Einsiedeln wieder optimale Trainingsmöglichkeiten geschaffen. Ausserdem steigert dies die Wahrscheinlichkeit auf die erneute Durchführung von internationalen Wettkämpfen enorm.

Gelingt es uns nicht, das Projekt zu realisieren hat dies zur Folge, dass ein enormer Mehraufwand auf die Skispringer hinzukommen würde. Die nötigen Trainingseinheiten müssten dann an nationalen oder internationalen Standorts durchgeführt werden. Dies wiederum bedeutete eine grosse finanzielle Belastung, als auch einen erheblichen Zeitaufwand. 

Durch die Realisierung kann hingegen Zeit effizient und unter optimalen Bedingungen trainiert werden. Die internationale Konkurrenzfähigkeit der Athleten wäre gewährleistet. 

***

Doch ohne euch geht es nicht! Wir benötigen eure Unterstützung, um zeitnah und auch in Zukunft wieder Erfolge in Einsiedeln feiern zu können. 

Unser Wunschziel des Crowdfundings liegt bei CHF 100'000. Das Projekt ist jedoch auch bereits ein Erfolg, wenn wir CHF 50'000 erreichen, denn damit können wir zumindest die HS 50 (50m-Schanzenspur) erneuern.

Diese Projekte könnten dir auch gefallen!

Kein Projekte vorhanden.