Diese Webseite verwendet Cookies. Mit dem Weitersurfen akzeptierst du die Verwendung dieser Cookies. Weitere Infos dazu findest im Datenschutz.

Die kommende Saison ist wichtig für meinen Weg an die Swiss Epic 22. Unterstütze mich dabei!

Hallo zusammen

Ich bin Pascal von Büren. In der Vergangenheit habe ich Rennen im Crosscountry bestritten, damals leider noch ohne Erfolg, was nicht zuletzt am zu hohen Körpergewicht lag.

Also hiess es ran an den Speck und eine Gewichtsreduktion von 40 Kilo, welches mich zum aktuellen Gewicht von rund 80 kg brachte. Dann hat es mich nach dem ersten Marathonrennen über 65 Kilometer richtig gepackt.

Ich habe die Saison 2019 mit Marathonrennen absolviert. Diese verlief wie gewünscht und ich konnte alle gesetzten Zeiten unterbieten und mein letztes Rennen der Saison sogar im vorderen Drittel beenden. Für die aktuelle und kommenden Saisons konnte ich einen ehemaligen Profi als Trainer herbeiziehen. Dieser unterstützt mich optimal in der Saison und Trainingsplanung, dieser hat mich bereits sehr weit gebracht und ich bin auf den diesjährigen Saisonstart gespannt. Ich konnte aufgrund der Saisonverschiebung stark an meinen Schwächen arbeiten.

Die kommende Saison ist sehr wichtig für mein Ziel, im 2022 die Ziellinie der Swiss Epic zu überqueren, mit meinem starken Ehrgeiz und Deiner Unterstützung wird dies ein Erfolg.

  

VOM EHRGEIZ GETRAGEN

In meiner Kindheit habe ich immer wieder sehr schwere Situationen durchleben müssen, von der Familie wurde ich verstossen.

Ich habe mich mit dem Sport immer wieder aufgefangen und so wurde Sport ein grosser Punkt in meinem Leben. Nach meiner Gewichtsreduktion von 40 Kilo habe ich bemerkt, was ein Mensch mit einem hohen Engangement und Wille alles erreichen kann.

Diese Erfahrungen in meiner Vergangenheit helfen mir in Rennsituationen über meine Grenzen hinauszugehen, um auch in harten Situationen noch gute Leistungen zu erbringen. Dank meiner mentalen Stärke gelingt es mir, den Schmerz auszublenden. Ich bike nun seit meiner Kindheit, war im VC Menziken und konnte damals als Kind meine ersten Rennerfahrungen sammeln. Immer mehr liebe ich den Fokus auf grössere Ziele und weis, dass ich diese mit meinem Willen mit guten Ergebnis erreichen kann. Leider ist der Sport auf diesem Niveau nicht ganz gratis, weshalb ich auf Eure Unterstützung angewiesen bin. 

Grobe Kostenaufstellung 2021

  • 500.-  Trainingsweekend                         
  • 600.-  Wettkampf Startgebühr                
  • 7000.- Neues Bike                                       
  • 1000.- Materialverschleiss                       
  • 500.-  Sportnahrung                                   
  • 1000.- Übernachtung an den Rennen   
  • 4500.- Coaching                                          
  • 1500.- Ausrüstung                                     
  • 500.-  Medizinische Versorgung (Physio, Massage usw.)          

17100.- Totalkosten ungefähr       

  

Für mein Traum die Swiss Epic im Jahr 2022 zu absolvieren, gebe ich sehr viel Zeit und Geld auch neben dem Training in mein Hobby. Leider ist bei mir nun aufgrund Corona ein grosser Nebenjob weggefallen, bei welchem ich über den Winter etwa 3500.- für meine Saison zusammenbekommen hätte.  Aufgrund dieser Abschreibung bin ich sehr froh über jede noch so kleine Unterstützung, um mein Ziel erreichen zu können. Aufgeben war und ist nie eine Option.

Vielen Dank euch allen und liebe Grüsse

Pascal

Diese Projekte könnten dir auch gefallen!

Kein Projekte vorhanden.