Diese Webseite verwendet Cookies. Mit dem Weitersurfen akzeptierst du die Verwendung dieser Cookies. Weitere Infos dazu findest im Datenschutz.

Icon
Icon

Mit dem eigenen Auto den Sportalltag meistern und den ÖV-Stress umgehen.

Partnerunterstützungen

Hallo miteinander

Ich bin Wayra Huber, 19-jährig und bin Rollstuhlbasketballerin bei den RCZS Hurricanes in der NLB.

Aufgewachsen in Arlesheim BL bin ich 2018 nach Nottwil LU gezogen, um sowohl dem Basketball als auch meinem Job besser nachgehen zu können.

Schon immer war ich sehr sportlich unterwegs und habe diverse Sportarten wie Kajak, Drachenboot, Rennrollstuhl und Skifahren ausprobiert und habe mich schliesslich auf Rennrollstuhl und Skifahren fokussiert und diese im Bereich Spitzensport betrieben. In dieser Zeit wurde mir klar, dass ich im Sport etwas erreichen möchte. Jedoch fehlte mir zunehmend das gewisse Etwas. Was ich wollte, war ein Team und Abwechslungsreichtum im Sport und so kam ich vor bald 2 Jahren zum Basketball.

Ich habe auch schon früher in Arlesheim Basketball gespielt. Damals jedoch hauptsächlich zum Spass und zusammen mit Fussgängern. Als ich dann nach Nottwil kam haben mich mein damaliger Trainer und Kollegen vermehrt darauf angesprochen, es wieder aufzugreifen und im Team mit anderen Rollstuhlsportler*innen zu spielen. Sofort habe ich mich Hals über Kopf in die Sportart verliebt und könnte Basketball nicht mehr aus meinem Leben weg denken. 

Zurzeit trainiere ich zweimal wöchentlich 4-5 Stunden mit den RCZS Hurricanes oder den Nachwuchsathleten, mit dem Ziel, es eines Tages in die NLA zu den Pilatus Dragons zu schaffen. Zudem haben wir im Juni 2020 das Projekt «Damen Nationalteam» gestartet und geben seither alles, um das erste Rollstuhlbasketball Damen Nationalteam der Schweiz zu etablieren. 

 

Für mehr Selbstständigkeit

Um diese Ziele zu erreichen, sehe ich mich jede Saison mit hohen Kosten konfrontiert. Ausgaben für Basketballkleider und -zubehör, Miete, Trainings und Wettkämpfe sowie Verpflegung und Unterkunft während der Wettkämpfe häufen sich Jahr für Jahr.

Zudem bin ich zurzeit für den Sport sehr viel mit dem ÖV unterwegs, was, wie man sich vorstellen kann, mit dem Rollstuhl viel Zeit und noch mehr Nerven kostet. Aus diesem Grund habe ich nun begonnen, Autofahren zu lernen, um in Zukunft selbstständig und unumständlicher von A nach B zu kommen.

Und hier kommt ihr ins Spiel!

 

Mit diesem Crowdfunding möchte ich Geld für ein eigenes Auto sammeln, damit ich zukünftig schneller, einfacher und nervenfreier meinen Trainings und Wettkämpfen nachgehen kann.

Meine Eltern unterstützen mich bereits in allen Belangen. Um ihnen aber weniger zur Last zu fallen und auch da wieder ein Stück selbstständiger zu werden, bin ich auf eure Unterstützung angewiesen.

Helft mir dabei, die 10000 für ein eigenes Auto zusammenzubringen – für ein Stückchen mehr Selbstständigkeit!

 

Ich danke euch für jede wertvolle Unterstützung!

Wayra

  

  

Falls du noch mehr über mich und meinen Sport erfahren willst, klick dich rein unter: www.wayrahuber.com

Diese Projekte könnten dir auch gefallen!

Kein Projekte vorhanden.