Diese Webseite verwendet Cookies. Mit dem Weitersurfen akzeptierst du die Verwendung dieser Cookies. Weitere Infos dazu findest im Datenschutz.

Icon
Icon

Mit deiner Unterstützung zu einem neuen Rekord an den Schweizer 4'000er Berggipfeln.

Wir holen uns den Titel des jüngsten Alpinisten, der alle Schweizer 4'000er bestiegen hat.

Wir, Chris (26) und Lorin (23), sind leidenschaftliche Bergsteiger aus der Ostschweiz. Die Seilschaft hat sich schon vor geraumer Zeit zu einer Freundschaft entwickelt und seither spinnen wir Projekte unter dem Pseudonym "Bodenberger" - einem Wortspiel aus unseren Nachnamen. 

***
Bodenberger
Bodenberger "on Tour" im Wallis

Wir haben Stunden verbracht um Internet und Literatur zu durchforsten - um herauszufinden, wer der jüngste Bergsteiger ist, der alle 48 4'000er in der Schweiz bestiegen hat. Wir haben mit anderen Bergsteigern gesprochen und mit dem Alpen Club (SAC) Kontakt aufgenommen. Bergsteigen in der Schweiz ist Permit-Frei und deshalb führt auch niemand eine offizielle Liste. Der Austausch mit Gleichgesinnten hat aber zur Erkenntnis geführt, dass die allermeisten Jahre dafür verwenden alle 4'000er einzusammeln und nicht mal ausgebildete Bergführer alle beisammen haben. Über den Beitrag von Radio Rottu Oberwallis sind wir auf den Bergführer Michael Lerjen gestossen, der im 2011 als 25-Jähriger zuletzt die Jungfrau bestiegen und damit die 48 Schweizer 4'000er zusammen hatte.

Genau aus diesem Grund stellen wir die steile These auf, dass mindestens Lorin den Titel des Jüngsten, der alle Schweizer 4'000er  bestiegen hat, von Michael übernehmen könnte. Und dieses Ziel verfolgen wir in diesem Jahr und wollen es bis zum 13. Juli 2022 erreichen. 

Das Matterhorn als majestätische Gestalt mit seinen 4'478 Metern soll der krönende Abschluss dieses Projektes werden. Von diesem Berg ist auch die Zielsumme abgeleitet, von der wir uns eine Finanzspritze erhoffen. Bergsteigen ist ein kostenintensiver Sport - zu den Ausgaben für Bekleidung und Ausrüstung gesellen sich die Kosten für Hütten und Verpflegung, Reisespesen und weitere Gebühren (Parkplatz, Bahnen, usw.).

Zudem wollen wir das Projekt als Kurzfilm dokumentieren und festhalten. Die Produktion verursacht Zusatzkosten für Equipment und After-Production (Schnitt, Musik, Marketing)) um hoffentlich im Herbst 2022 ein qualitativ hochwertiges Produkt abliefern zu können. 

***

Wir sagen schon jetzt DANKE für dein Interesse und deinen Beitrag der uns bei der Verwirklichung unseres Traumes unterstützt.

Diese Projekte könnten dir auch gefallen!

Kein Projekte vorhanden.